Goßler


Goßler

Goßler, Gustav von, preuß. Staatsmann, geb. 13. April 1838 zu Naumburg a. S., seit 1878 konservatives Mitglied des Reichstags, 1881 dessen Präsident, 1879 Unterstaatssekretär im Kultusministerium, 1881 Kultusminister, für den Ausgleich des kirchenpolit. Konflikts wirkend, 1891 Oberpräsident der Prov. Westpreußen, gest. 29. Sept. 1902 in Danzig. – Sein Bruder Heinrich von G., preuß. Kriegsminister, geb. 29. Sept. 1841 in Weißenfels, 1885 Abteilungschef im Kriegsministerium, 1891 Direktor des allgemeinen Kriegsdepartements, 1895 Generalleutnant, 1896 bis Aug. 1903 Kriegsminister.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Goßler — ist der Name eines Adelsgeschlechts, siehe Goßler (Adelsgeschlecht) Goßler oder Gossler ist auch der Name von folgenden weiteren Personen Alfred von Goßler (1867–1946), deutscher Verwaltungsjurist Carl Goßler (1885–1914), deutscher Ruderer Gustav …   Deutsch Wikipedia

  • Goßler — Goßler, Pater Henricus, stammt aus einer vornehmen protestantischen Familie in Magdeburg, war früher Kammergerichtsassessor am Oberlandesgericht in Hamm, wurde Katholik, trat in den Franciscanerorden u. suchte mit großem Eifer die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Goßler — Goßler, 1) Gustav von, preuß. Staatsmann, geb. 13. April 1838 in Naumburg a. S., gest. 29. Sept. 1902 in Danzig, Enkel des ehemaligen Justizministers v. Mühler, studierte die Rechte, trat 1859 in den preußischen Justizdienst, ward 1865 Landrat… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Goßler (Adelsgeschlecht) — Goßler ist der Name eines Adelsgeschlechts, das vermutlich aus dem Dorf Gosel im Egerland stammt und dessen direkte Stammreihe mit Johann Goßler († vor 1. September 1638) beginnt, Besitzer eines vom Burggrafenamt in Eger zu Lehen gehenden Hofes… …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav von Goßler — als Heidelberger Sachsen Preuße, 1857 Gustav Konrad Heinrich von Goßler (* 13. April 1838 in Naumburg/Saale; † 29. September 1902 in Danzig), Dres. mult. h.c., war als Kultusminister ein königlich preußischer Staatsminister …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Goßler — (* 21. August 1802 in Hamburg; † 10. Mai 1877 ebenda ) war ein Hamburger Anwalt, Senator und Bürgermeister. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Familie 2 Leben und Politik 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Gustav von Goßler — (* 26. Mai 1810 in Kassel, Hessen; † 12. Mai 1885 in Königsberg, Ostpreußen) war deutscher Richter und Staatskanzler des Königreichs Preußen …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad Ernst von Goßler — (* 28. Dezember 1848 in Potsdam; † 7. Februar 1933 in Eisenach) war ein königlich preußischer General der Infanterie. Von 1908 bis 1910 war er Gouverneur der Festung Mainz. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben und militärische Karriere …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Goßler — Carl Goßler[1] (* 17. April 1885; † 9. September 1914 in Frankreich) war ein deutscher Ruderer, der mit dem Vierer mit Steuermann 1900 erster deutscher Olympiasieger im Rudern wurde, gemeinsam mit seinen Brüdern Gustav und Oskar. Bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Oskar Goßler — Oskar Goßler, auch Oscar Goßler, (* 26. Juni 1875; † 15. Februar 1953) war ein deutscher Ruderer, der mit dem Vierer mit Steuermann 1900 erster deutscher Olympiasieger im Rudern wurde. Bei den Olympischen Spielen 1900 wurden auf der Seine in… …   Deutsch Wikipedia